Heute ist Freitag, der 13.  - Aber das ist mir tatsächliche schnuppe. Ein Tag wie jeder andere auch.
Lang ist es her seit dem letzten Blogbeitrag. Aber ich möchte, wenn es Zeit und Muße zulassen öfter mal einen neuen Blogbeitrag loslassen.

Tenor dieser Woche

In dieser Woche gingen mir so viele Dinge durch den Kopf. Zum einen bin ich fleißig dabei neue Werke zu schaffen. Auch auch oder vor allem hierfür muss Zeit und vor allem die Muße da sein. Ein neues Kunstwerk zu erschaffen geht nicht auf Knopfdruck. Zumindest nicht bei mir. Es sind immer Unikate, die zu einem großen Teil - begleitet und/oder ausgelöst von Emotionen, Stimmungen und Sachen die mich gerade sonst noch beschäftigen - entstehen. Diese, ich nenn es mal die Findungsphase kann mitunter etwas dauern. Am Anfang ist immer die leere Leinwand, welche Stück für Stück mit Leben gefüllt wird. Und manchmal aber auch wieder zerstört resp. übermalt wird.

Der Hauptgedanke was die Kunst betrifft, lag in dieser Woche auf die "Außenwirkung". Da es nun mal so ist, dass Kunst gesehen werden will und muss, habe ich in dieser Woche vieles in Sachen Galerie, Ausstellung, Verkaufskanäle usw. eruiert . Viele Mails geschrieben, telefoniert, Möglichkeiten ausgelotet was ich in naher Zukunft machen könnte ... Ich warte der Dinge, die da kommen. Schau´n ma mal.

Ich möchte anmerken, dass es was ich in Sachen Kunst tue eine One-Man Show ist. Alles was rund die eigentliche Sache herum getan wird, tue ich allein. Neben dem Malen sind schließlich so Dinge wie Mails schreiben, beantworten, Webseite pflegen, Fotos der Werke machen und bearbeiten, SocialMedia Kanäle füttern, Materialbestellungen, Buchhaltung, bei Verkauf Rechnungen schreiben, Umsatzsteuervoranmeldungen für das Finanzamt usw ...  Das ist alles Zeit, aber: Das gehört nun mal zum Business dazu.

Was ist sonst so los in Sachen Kunst?

Nun, einige Werke sind fertig gemalt. Nachdem diese durchgetrocknet sind, warten sie auf die Firnisversiegelung. Das sind zum Stand jetzt die Werke 'Licht und Schatten', 'Shades of Green' und 'Erdig'. Hatte ich mir eigentlich für morgen vorgenommen. Mal schauen ob ich das schaffe, da ich ab Mittag unterwegs bin. Ein kleine Aussicht was als nächstes so kommt. Das Werk 'Erdig' ist das erste einer geplanten Serie. Die Serie Elemente soll die 4 Elemente - Erde, Feuer, Wasser und Luft - behandeln.

 

Die Kunst ist die höchste Form von Hoffnung.

Dieses Zitat vom großartigen Gerhard Richter lasse ich als Schlußwort stehen. So, nun sind diese Zeilen geschrieben, der Kaffee ist alle: Jetzt geht es wieder an die Farben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.